DOSB-Presse

BEIM DOSB GEHT ES UM VIEL: ...

... um Breitensport und Spitzensport, um Nachwuchsförderung und Aus-, Fort- und Weiterbildung, um Gesundheits- und Vereinspolitik, um Gesellschaftskampagnen - auf einen kurzen Nenner gebracht um die nachhaltige Vertretung aller Anliegen des Sports.
Der Pressedienst "DOSB Presse" veröffentlicht einmal pro Woche alle wichtigen Beiträge zu diesen Themen. Sie stehen kostenlos zur Verfügung - für die Weiterverwendung in allen Vereinspublikationen.

Die DOSB Presse kann hier als E-Newsletter abonniert werden.

DOSB-Presse 2018  - bisher erschienen

im Monat Januar

Ausgabe 3 (16.01.2018)
Der Kommentar beschäftigt sich mit unseren guten Vorsätzen, uns im neuen Jahr mehr zu bewegen, und gibt einen Tipp, wie sie sich nicht schon nach wenigen Wochen wieder verflüchtigen: Das Merkwort SMART könnte helfen, indem wir die sportliche Aktivität spezifisch, messbar, attraktiv, realistisch und termingebunden gestalten. Oder wir halten uns schlicht an Luthers kerniges Wort: Anstrengungen machen gesund und stark! Wir stellen die ersten Mitglieder von Team Deutschland für die Olympischen Winterspiele in PyeongChang vor, die an diesem Dienstag nominiert wurden; wir feiern die NADA, die ebenfalls heute 15 Jahre alt wurde; und wir weisen auf den 14. Erinnerungstag im deutschen Fußball am 27. Januar der Initiative "!Nie wieder" hin. Zudem finden Sie wieder Termine und Meldungen aus den Mitgliedsorganisationen.

Ausgabe 1-2 (09.01.2018)
Wenige Wochen vor den Winterspielen in PyenogChang erinnert der Kommentar an ein anderes wichtiges Ereignis: die Verleihung des Großen Sterns des Sports am 24. Januar in Berlin. Denn bei dieser Gelegenheit wird Jahr für Jahr klar, dass Spitzensport und Breitensport eng miteinander verbunden sind und sich gegenseitig befruchten. Deshalb ist diese Ehrung für engagierte Vereine auch inmitten der Vorbereitung auf die Olympischen und Paralympischen Spiele goldrichtig platziert und erinnert kurz vor dem ersten spitzensportlichen Höhepunkt des Jahres noch einmal daran, was im Sport auch wertvoll und wichtig ist. Darüber hinaus weisen wir auf Medientermine zur Einkleidung von Team Deutschland in München hin, auf den Start für Wahl zum "Sterne des Sports"-Publikumspreises oder auch auf die Vergabe von zehn weiteren Arbeitsplätzen für Menschen mit Behinderung im Sport. Zudem finden Sie wieder Termine und Meldungen aus den Mitgliedsorganisationen. 

„Sportdeutschland – Das Magazin“

Die neue Ausgabe von „Sportdeutschland – Das Magazin“ erscheint in diesen Tagen und ist jetzt online. Diesmal heißt das Schwerpunktthema „Trainerinnen und Trainer“.

Auf die Trainerinnen und Trainer hat die aktuelle Ausgabe von "Sportdeutschland - Das Magazin" den Fokus gelegt. Foto: DOSB

Der Leistungssport und die Spitzensportförderung sollen neu geordnet werden. In diesen ersten Dezember-Tagen, da die dritte Ausgabe des Jahres von „Sportdeutschland – Das Magazin“ erscheint, diskutieren wir über den neuesten Stand eines Konzepts, das der DOSB und das Bundesinnenministerium gemeinsam entwickelt haben. Unter Mitwirkung zahlreicher Experten, darunter auch aktive und ehemalige Athletinnen und Athleten.

Die Sportlerinnen und Sportler stehen im Mittelpunkt der geplanten Veränderungen und Verbesserungen – und damit auch ihre wichtigsten Bezugspersonen: die Trainerinnen und Trainer. Ihnen haben wir diese Ausgabe gewidmet.

Sie haben eine Schlüsselfunktion im Leistungssport, aber auch auf allen anderen Ebenen im Sport. Sie sind Mentoren und Lernbegleiter. Jahrelang stehen sie ihren Schützlingen bei, hören ihnen zu, bringen sie nach vorne, motivieren und analysieren, kritisieren und trösten, ermöglichen, managen und fiebern mit – und stehen doch meist im Schatten.

Die großartigen Leistungen von Trainerinnen und Trainern öffentlich sichtbarer zu machen, gehört auch zu der Vision, die der DOSB zur Zukunft dieser wichtigen Aufgabe entwickelt hat. Natürlich geht es darum, die Rahmenbedingungen zu verbessern. Doch ganz vorne steht dabei das Ziel, die gesellschaftliche Anerkennung zu erhöhen.

Wir zeigen Ihnen erstaunliche Zahlen und Fakten, die beschreiben, was der organisierte Sport in  50 Jahren Bildung geleistet hat. Vor allem aber stellen wir in vielen Beispielen die Menschen vor, die für ihre Berufung brennen, sie lieben und leben, von den ehrenamtlichen Übungsleitern, die unsere Jüngsten betreuen, bis zu den Bundestrainern der Medaillengewinner bei Olympischen und Paralympischen Spielen.

Deshalb darf zum Abschluss dieses besonderen Jahres auch der Rückblick auf Rio nicht fehlen. Auch hier wählen wir eine etwas andere, zweigeteilte Perspektive. Wir blicken zum einen aufs Deutsche Haus. Es war nicht nur eine zweite Heimat mit Meerblick für die olympischen und paralympischen Athletinnen und Athleten und ihre Betreuer in den Tagen der Spiele. Es war zugleich ein Statement für die künftige Zusammenarbeit mit unseren Partnern. Und wir blicken – zweitens – auf die digitale Kommunikation, die seit Rio eine Königsdisziplin olympischer und paralympischer Sportberichterstattung ist – ein Zehnkampf der besonderen Art.

(Quelle: DOSB)

Unsere Partner

PARTNER TEAM DEUTSCHLAND